Testspiel SCE - SC Aspang - Sportclub Eisenstadt

      OFFIZIELLE HOMEPAGE SC EISENSTADT        
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Testspiel SCE - SC Aspang

    
SCE remisiert im Test gegen Aspang

Der SCE absolvierte am 30.1. sein zweites Spiel in der Vorbereitung. Diesmal traf man in Eggendorf auf den SC Aspang, welcher derzeit in der 1. Klasse Süd (NÖ) spielt. In einem trotz der eisigen Temperaturen sehr ansehnlichen Spiel trennte man sich mit einem gerechten 1:1-Remis.

Trainer Mario Pürrer schickte eine junge Startelf (Durchschnittsalter 22,9 Jahre) rund um Marco Pasterniak, Nico Stiglitz und Andreas Maad in die Partie, die ihre Sache aber von Beginn weg gut machte. Es entwickelte sich nach und nach ein flottes Spiel, Torraumszenen blieben aber zunächst aus. Dies lag nicht zuletzt daran, dass beide Teams ihre Aufgaben im Spiel gegen den Ball größtenteils gut zu lösen vermochten. „Wir konnten die Dinge, an denen wir im Training gearbeitet haben, in einigen Phasen bereits gut umsetzen. Wir haben versucht auch unter Druck spielerische Lösungen zu finden“, so SCE-Coach Pürrer.

Neuzugänge mit guten Leistungen

Gegen Ende der ersten Hälfte zeigte die SCE-Elf einige gefällige Kombinationen, welche aber nicht fertig gespielt wurden und so blieb es beim Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Haberler beim 0:0. In der Pause brachte Trainer Pürrer einige frische Kräfte in die Partie, von denen vor allem Neuzugang Lukas Haiden  im zweiten Spielabschnitt für ein Erfolgserlebnis sorgen sollte.

Nach Wiederanpfiff trauten sich beide Teams nach vorne mehr zu und gingen auch mehr Risiko. Dies führte zu dem einen oder anderen Fehler und die Aspanger Elf kam zunächst zu einigen guten Gelegenheiten. In Minute 76 konnten die Jungs von Dietmar Lueger durch einen platzierten Schuss von Szanto in Führung gehen. Der SCE steckte jedoch nicht auf und spielte weiter energisch nach vorne. Zehn Minuten nach dem 0:1 war es dann eine Kombination der Neuzugänge, welche den SCE den Ausgleich bescherte: Florian Fischer bedient im Strafraum Lukas Haiden, der nicht nur ob der Temperaturen eiskalt bleibt und zum 1:1 trifft.

„Ich denke, wir können aus diesem Spiel wieder wertvolle Erfahrungen mitnehmen, mit denen wir in der kommende Woche gut arbeiten können“, zog Mario Pürrer sein Fazit. Am Freitag, 8.2. geht es bereits weiter mit dem nächsten Test gegen den SV Gols - zur Veranstaltung auf Facebook.
FOTOS: Rupert Schicho
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü